Direkt zum Hauptbereich

Posts

JUMP ’N’ RUN - Einblick in das Buch

Ein kleiner Video-Einblick in das Buch, zu dem auch 3 Stunden "Klangkunst-Beigabe" gehören ...
Letzte Posts

Hyperschallkunstflugzeugen – 5ter Dichterabend zum Berliner Poesiefestival

Mittwoch, 30. Mai, Poesiefestival Berlin, >> Dichterabend # 5: Christian Schloyer – Hyperschallkunstflugzeugen <<

Beginn 21:30 Uhr im Eingangsbereich der Akademie der Künste, Hanseatenweg 10 in Berlin.


Geboten wird eine etwa 90minütige „Luftnummer mit Doppeldecker“, ein „Bildmassaker, das Ihnen Ihr inneres Auge über die Ohren stülpt“. Die vier Künstlerinnen und Künstler Michael Ammann (DEU, Klangkünstler), Swantje Lichtenstein (DEU, Text-Sound-Poetin), Christian Schloyer (DEU, Lyriker und Klangkünstler) und Kinga Tóth (HUN, Klang-Poesie-Illustratorin) treffen hier erstmals aufeinander und improvisieren absolut im Moment. „Klangprotocollagen“ verdichten sich zu „Instant-Lyrik“, Sprechakte und unbekannte Klangobjekte zu „Sound Writing“.

Das Publikum geht im Quadrophoniefeld umher – oder meditiert auf Feldbetten. Eintritt: 10 / 7 €
Unterstützt vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten.

Mehr Information zu diesem Programmpunkt und zum Poesiefestival:
www.haus-fuer-poesie.org…

JUMP ’N’ RUN auf der Blauen Nacht

Samstag, 05. Mai, Blaue Nacht, Station 13: >> JUMP ’N’ RUN <<

Ab 19:00 Uhr zu jeder vollen Stunde am Katharinenkloster, Hausnummer 6 (Eingang neben der Katharinenruine, Peter-Vischer-Straße 6) gibt es jeweils unterschiedliche, ca. 30minütige Leseperformances.


>> Wenn aus heiter-apokalyptischen Gedichten Computerspiel-Level werden, tun sich zwischen „verbrannter erde“ und „testumgebung im himmel“ ungewohnte Horizonte auf. Der Lyriker Christian Schloyer lässt sich vom Publikum mit einem Laserpointer durch die Beamerprojektion seines JUMP ’N’ RUN-Labyrinths jagen. Mittels Leitern, Treppen und Sprungpfeilen sind hier Textblöcke variabel zu Gedichtlandschaften verbunden. Elektroakustische Soundscapes erweitern die Leseperformance um eine klangliche Dimension. <<

Mehr Information (weitere Programmpunkte und Tickets) unter: www.blauenacht.nuernberg.de

Papier-Klang-Lyrik auf dem Schnackenhof

Samstag, 28. April, Schnackenhof, >> Papier-Klang-Lyrik <<


Treffpunkt 17:30 Uhr an der Stadtbibliothek (Karlstraße 2) in Röthenbach a.d. Pegnitz (bei Nürnberg) zu einer „Wanderlesung“ mit Busstationen u. a. am Künstleraus Schnackenhof. Dort gibt es eine etwa 20minütige „Klangimprovisation mit Papiergeräuschen und Textentstehung“, wo aus dem Geräusch heraus spontan „lyrische“ Texte entstehen. Mehr Information (Teilnahmegebühr, Verköstigung, weitere Stationen) und Anmeldung unter:

http://www.roethenbach.de/stadtbibliothek/veranstaltungen.htm

3x Lesungen zur Leipziger Buchmesse

Lyrikbuchhandlung – Messegelände – Teil der Bewegung
Zur Leipziger Buchmesse am 16. und 17.03 gleich drei Leseauftritte mit „JUMP ’N’ RUN“!


16.03.2018, Freitag – ab 20 Uhr Lyrikbuchhandlung Leipzig Kunstraum D21, Demmeringstr. 21 ab 22 Uhr gemeinsame Lesung mit Moritz Gause und Mario Osterland




17.03.2018, Samstag – 13 Uhr Messegelände, Leseinsel Junge Verlage Halle 5 (nahe „poetenladen“-Stand) gemeinsam mit Jürgen Nendza u.a.




17.03.2018, Samstag – ab 20 Uhr Teil der Bewegung Hochschule für Grafik und Buchkunst, Wächterstraße 11 Aula gemeinsam mit Katharina Schultens, Adrian Kasnitz u.a.
Ich freu mich drauf!

Jump ’n’ Run: Lyrik-Video-Sound-Performance in Sulzbach-Rosenberg

Donnerstag, 01.03.2018 um 19:30 Uhr Jump ’n’ Run Lyrik-Video-Sound-Performance mit Christian Schloyer


>> In seinem neuen Lyrikband „Jump ’n’ Run“ greift Christian Schloyer auf die Welt der Computerspiele zu und lotst das „lesende Subjekt“ von Level zu Level, die Gedichtstrophen sind über Leitern und Treppen grafisch verbunden. Irr- und Umwege sind nicht auszuschließen. Insgesamt 64 Levels in acht Spielewelten gilt es für den  „Player One“ zu bewältigen, von der „Testumgebung im Himmel“ bis zur „Verbrannten Erde“. Dann heißt es: „Game over“. Fortgeschrittene können die Lektüre über QR-Codes mit Sound anreichern. Folgerichtig wird Christian Schloyer seinen Lyrikband in Form einer Video-Sound-Performance präsentieren. <<

Im Rahmen der Fortbildung „Lyrikwoche“ in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung

Trump Inside (And Out) – Performance

Akustisch-poetisches Panoptikum der (Ohn-)Macht  mit Michael Ammann & Christian Schloyer
  Klangkunst-Lyrik-Performance

  Deutsch-Amerikanisches Institut Heidelberg
  Sofienstraße 12
  69115 Heidelberg

Di, 14. November 2017, 20:00 Uhr

+++ UND +++

  Deutsch-Amerikanisches Institut Tübingen
  Karlstraße 3
  72072 Tübingen

Do, 18. Januar 2018, 20:00 Uhr

Angst? Abscheu? Faszination? Was macht die mediale Dauerpräsenz der Figur Trump mit uns? Welche Assoziationen weckt sie?

Der Klangkünstler Michael Ammann verarbeitet Schlagwörter aus dem Publikum zu diesem Thema klangkünstlerisch, allein durch Einsatz von Stimme und Körper: Seine situativen Klang- und Geräuschskulpturen sind hoch assoziativ. Sie erzeugen synästhetische Reizung, eine Bilderflut im Gehirn – zumindest im Gehirn des Lyrikers Christian Schloyer: Dieser protokolliert in Echtzeit die empfangenen Klangbilder und Schlagwörter und verdichtet sie zu Instant-Lyrik. Im anschließenden Vortrag erlebt das Publikum noch einmal, was es eb…

STATE OF THE ART GAMES

Neue Arbeiten zur Videospielkunst
20. OKT – 12. NOV
09. NOV, 19:00 Uhr: Lesung aus JUMP ’N’ RUN
Künstlerhaus / Glasbau


Atmosphärische Rollenspiele, analoge Game-Art und innovative VR-Erlebnisse.
Lasst uns Kunst spielen!

mit:
Susanne Dundler
Rat King Entertainment
Ludwig Hanisch
Zockrates Laboratories
Jasmin Lothert
Herbert Oberdorfer
Jana Reinhardt
Christian Schloyer
Shushustorm


19. OKT Eröffnung 20 Uhr
20. OKT – 12. NOV
geöffnet DO – SO, 14 – 20 Uhr
freier Eintritt

09. NOV – 19 Uhr – LESUNG aus JUMP ’N’ RUN
(freier Eintritt)
Lesung mit Video-Projektion und (im Publikum herumgereichtem) Laserpointer!

Eine interaktive Ausstellung von Dr. Patrick Ruckdeschel und dem Künstlerhaus im KunstKulturQuartier